Wie man Gerüche in der Wohnung los wird

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

Wie man Gerüche in der Wohnung los wird

Sabine Neumann Sabine Neumann
classic  by BOOK A TIGER, Classic
Loading admin actions …

Ob es die Party am Vorabend war, der Mülleimer, der zu lange nicht rausgebracht wurde, oder die Kochsession mit viel Öl und Knoblauch – selbst, wenn man die Ursache längst beseitigt hat, hängen oft noch lange üble Gerüche in der Wohnung fest. Wenn dann selbst Lüften nicht mehr hilft, greifen viele von uns zur Chemiebombe. Dabei gibt es zahlreiche Hausmittel, die uns zuverlässig im Kampf gegen unangenehmen Mief helfen.

1. Essig

Essig ist ein erprobtes Hausmittel, das sich in vielen Bereichen bewährt hat. Will man mit ihm fiese Gerüche bekämpfen, geht das am besten mit einer Wasser-Essig-Mischung, die man auf dem Herd aufkocht und anschließend in kleine Schälchen füllt. Diese verteilt man in der Wohnung, lässt sie über Nacht stehen und kann sich am nächsten Morgen über eine frische Brise in jedem Raum freuen. Ihr könnt auch einen Lappen mit der Mischung tränken und damit die Oberflächen eurer Möbel abwischen.

2. Backpulver

Konntet ihr die störende Geruchsquelle genau ermitteln, wie zum Beispiel den Mülleimer, den Kühlschrank oder den Aschenbecher, könnt ihr dem Mief mit Backpulver zu Leibe rücken. Dieses neutralisiert auch Gerüche in Textilien. Dafür einfach das Pulver mit einem feuchten Schwamm in die betroffenen Stellen einreiben und über Nacht einwirken lassen. Dann müsst ihr nur noch die Reste mit einem Staubsauger aus dem Stoff saugen.

3. Kaffee

Kaffeepulver ist auch ein zuverlässiger Geruchsneutralisator. In kleine Schüsseln gefüllt und an verschiedenen Stellen der Wohnung aufgestellt, wirkt es wahre Wunder und eliminiert selbst festsitzende Gerüche in kürzester Zeit.

4. Salz

Salz hat eine feuchtigkeitsbindende Wirkung und hilft daher ebenfalls, Gerüche zu beseitigen. Wie beim Kaffeepulver auch einfach in kleine Schälchen füllen und in der Wohnung verteilen. Besonders gut funktioniert dieses Hausmittel bei Farbgeruch zum Beispiel von frisch gestrichenen Wänden und in Kombination mit frischer Zitrone.

5. Selbstgemachte Raumdüfte

Wollt ihr die üblen Gerüche in der Wohnung mit ansprechenden Düften bekämpfen, könnt ihr euch Raumdüfte und Duftspender selbst basteln, zum Beispiel indem ihr ein paar Nelken in die Schale einer Orange drückt oder Eukalyptusblätter als Strauß in eine Vase stellt. Auch Lavendelöl auf Baumwolltüchern schafft ein angenehm duftendes Raumklima, genauso wie Vanillestangen in kleinen Beutelchen.

 Houses by Casas inHAUS, Modern

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!