Die größten Fehler bei Einrichtung und Dekoration und wie du sie vermeiden kannst!

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

Die größten Fehler bei Einrichtung und Dekoration und wie du sie vermeiden kannst!

Sabrina Werner Sabrina Werner
 Bedroom by Kabaz, Eclectic
Loading admin actions …

Eine Einrichtung wie vom Innenarchitekten geschaffen—Wer wünscht sich das nicht? Damit ihr wohnt, als wäre euer Zuhause vom Profi eingerichtet worden, haben wir euch die häufigsten Fehler zusammengestellt, die viele bei der Inneneinrichtung machen. Natürlich verraten wir euch auch, wie ihr sie vermeidet!

1. Zu eng oder zu formal

Der Fehler: 

Ein minimalistisches, schlichtes Design überzeugt, keine Frage. Wirkt es jedoch zu kühl und zu formal, fehlt es an Wohlfühlatmosphäre. Gerade das Wohnzimmer ist ein Ort, an dem man entspannen möchte und der nicht zu streng wirken sollte. Ist der Raum begrenzt, sollte man im Wohnzimmer zudem auf Möbel verzichten, die es noch enger machen und die Bewegungsfreiheit einschränken. 

Die Lösung:

Die Lösung ist ein einladendes, elegantes Wohnzimmer, das funktional, aber gemütlich zugleich ist. Schlichte, moderne Möbel werden dabei mit Pflanzen, schönen Teppichen, natürlichen Stoffen, Kissen und frischen Blumen kombiniert und natürlich sollte das Sofa auf jeden Fall schön weich sein!

2. Dutzende von Familienfotos auf der Kommode

 Living room by BRICKS Studio, Eclectic

Der Fehler:

Wie oft sieht man das: die Kommode ist mit einer bunten Sammlung von Familienfotos vollgestopft. Natürlich ist es schön, seine Lieben um sich herum zu haben. Noch schöner aber wird das mit Stil!

Die Lösung:

Die Familienfotos lassen sich auf eine Art und Weise ins Wohnzimmer integrieren, die zum Stil des Raumes passt. Das kann beispielsweise mit einer Foto-Galerie an der Wand passieren oder mit ein paar schönen, auf Leinwand gedruckten Fotos. Hübsch anzusehen sind auch mehrere Fotos, die in einen einzigen Glasrahmen eingefasst wurden. 

3. Ein fehlendes Thema

Der Fehler:

Zu viele Farben und Dinge, bunt durcheinander gewürfelt verlieren an Wirkung und lassen den Raum wenig authentisch wirken. 

Die Lösung:

Ein paar einzelne, stilvolle Produkte wählen und mit dem passenden Zubehör umgeben. Am besten funktioniert dies, wenn die Dekoration aus den gleichen Materialien und der gleichen Farbpalette besteht und die einzelnen Möbelstücke und Produkte, die als Blickfang dienen sollen, so besonders gut zur Geltung kommen lassen. 

4. Lose Kabel und Drähte

Der Fehler: 

Überall sind Verlängerungskabel oder Leitungen zu sehen. 

Die Lösung:

Kabel kann man hinter Fußleisten oder Möbeln an der Wand verschwinden lassen. Zudem gibt es viele intelligente Lösungen, wie Computer-Tische mit speziellem Fach, in dem sich die Kabel verschwinden lassen. Oder aber man entscheidet sich, die Kabel stilvoll zu betonen, wie dies in diesem Beispiel gemacht wurde. 

5. Zu viele dunkle Möbel und eine gedrückte Atmosphäre

Der Fehler: 

Gern werden dunkle Möbel kombiniert, beispielsweise wird der Raum vollständig mit dunklen Holzmöbel ausgestattet. Insgesamt ergibt sich dadurch jedoch eine gedrückte Atmosphäre. 

Die Lösung: 

Dunkle Möbel lassen sich am besten mit leichten Materialien oder mit Glas kombinieren. Eine schlanke Stehleuchte beispielsweise kann neben einer dunklen Kommode auflockernd wirken und sorgt zudem noch für die passende Beleuchtung.

6. WC-Deckel mit passendem Badvorleger

classic  by NICOL-MÖBEL, Classic

Der Fehler: 

Wer kennt ihn nicht—den plüschigen Badvorleger mit passendem Bezug für den Toilettendeckel, zu finden in nahezu allen Farben des Regenbogens. Im Jahr 2017 angekommen, ist diese Kombination definitiv nicht mehr zeitgemäß. 

Die Lösung:

Die Lösung sind hochwertige Sanitärgegenstände, zusammen mit einem passenden, schlichten WC-Deckel. Für Gemütlichkeit sorgt ein schlichter, viereckiger Badvorleger, der zum Stil des Bades passt und hier farbige Akzente setzt. 

7. Unbequeme Stühle

Der Fehler:

Auf unbequemen Möbeln nimmt niemand gern Platz. So schick die Stühle fürs Esszimmer auch wirken mögen—sind sie unbequem lässt sich kaum Wohnlichkeit schaffen. 

Die Lösung:

Die Lösung bieten bequeme Stühle, auf denen man sich auch nach ein paar Stunden noch wohlfühlt. Wer vor dem Kauf Höhe und Breite misst und die Körpergröße aller Familienmitglieder in die Überlegungen mit einbezieht, hat gute Chancen auf ein gemütliches Zuhause. 

8. Lose Gegenstände

Der Fehler:

Häufig liegen an allen möglichen Ecken der Wohnung oder des Hauses lose Gegenstände herum. Die beeinflussen nicht nur den Stil der Räume negativ, sondern bringen auch Unruhe in den Raum.

Die Lösung:

 Am besten werden herumliegende Dinge unauffällig in Schränken verstaut. Wer regelmäßig seinen Kleiderschrank ausmistet, kann hier zusätzlich entstandenen Platz als Stauraum nutzen und auch unter der Treppe oder unter Dachschrägen lässt sich häufig zusätzlicher Stauraum schaffen. 

Schaut euch auch diese Tipps für clevere Stauraumlösungen an!

9. Alles in der gleichen Farbe

 Bedroom by Kabaz, Eclectic

Der Fehler:

Oft zu sehen in Kinderzimmern: ein ganz in Rosa oder Hellblau gestalteter Raum, der dem Katalog entsprungen zu sein scheint. Kataloge sind dazu da, Ideen zu liefern, ein genauer Nachbau wirkt aber wenig lebendig und persönlich. 

Die Lösung:

Die Lösung ist der Raum mit Möbeln und Ausstattung in der gleichen Farbe, kombiniert mit Akzenten. So können Kissen, Decken, Vorhänge und Wände in Farbnuancen derselben Farbpalette gestaltet werden. Damit bleibt das Konzept eines Raumes in einer Farbe erhalten, wirkt aber lebendiger und stilvoller. Eine passende Beleuchtung und persönliche Details sorgen in einem solchen Raum für das i-Tüpfelchen. 

10. Trendartikel

Der Fehler:

Egal, ob es sich um geometrische Muster oder um Trendfarben, wie knalliges Gelb oder Kobaltblau handelt—alles, was nicht zum eigenen Stil passt, ist fehl am Platz. 

Die Lösung:

Die Lösung hierfür ist schlichtweg, sich selbst treu zu bleiben und Möbel Dinge zu wählen, die lange Zeit zu einem selbst passen. Natürlich lassen diese sich durch eine trendige Lampe oder einen ausgefallenen Teppich kombinieren—aber nie, ohne den eigenen Stil aus den Augen zu verlieren.

 Houses by Casas inHAUS, Modern

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!