Mit diesen 9 Ideen schonst Du deinen Geldbeutel auch in 2017

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

Mit diesen 9 Ideen schonst Du deinen Geldbeutel auch in 2017

Simone Orlik Simone Orlik
Living Room by Pixers Scandinavian
Loading admin actions …

Gibt es eine bessere Zeit, um sich Ziele – auch finanzieller Art – zu setzen als für das neue Jahr? Aber wie schnell sind die wieder vergessen, wenn wir einmal ins neue Jahr gestartet sind. Damit es gar nicht so weit kommt, haben wir einige Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen wir unsere Vorsätze nicht so schnell aufgeben. Los geht’s!

1. Schritt 1: Entrümpeln

Entrümpeln ist eine großartige Idee, um unser Leben zu vereinfachen. Denn viele der Dinge, die in unseren Schränken ein stiefmütterliches Dasein fristen, brauchen wir wirklich nicht. Wir geben zu: Ausmisten ist nicht ganz einfach. Häufig hängt die eine oder andere Erinnerung an einem Gegenstand: Ein viel zu kleines Kleid könnte doch noch passen, wenn wir abgenommen haben, selbstgemalte Bilder unserer Kinder lassen sich nicht so einfach wegwerfen und auch wenn den Frühstückstassen Ecken fehlen, sie tun es ja noch. Nichts da! Sehen wir es als Chance und machen uns frei von den alten Dingen in unserem Haus. Und was noch Wert haben könnte, verkaufen wir einfach.

2. Nicht so lange duschen

Mal ehrlich: Wie lange stehen wir jeden Tag unter der Dusche? Wir wetten, das ließe sich reduzieren – und damit auch die Wasserrechnung, die uns jedes Mal in den Briefkasten flattert.  Unser Tipp: Einen Timer stellen, um genau zu überprüfen, wann es reicht. Danach die Rechnungen vergleichen!

3. Für was möchte ich mein Geld wirklich ausgeben?

Hipsters by homify Industrial
homify

Hipsters

homify

Häufig gehen wir durch Geschäfte oder surfen im Internet und entdecken das eine oder andere tolle Teil, was so gut zu unserem Stil passen würde. Und ohne es bemerkt zu haben, liegt der Artikel schon im Warenkorb und ist bestellt. Gerade scheinbare Angebote im Internet machen Shopping so verführerisch. Deswegen sollten wir uns immer wieder darüber bewusst werden, für was wir unser Geld ausgeben möchten. Das schützt uns zumindest in Teilen vor sinnlosen Spontankäufen. 

4. Die Haushaltskasse

Buchführung über die getätigten Ausgaben ist immer eine gute Möglichkeit zu sehen, wofür wir unser Geld regelmäßig ausgeben. Protokollieren wir am besten unsere Ausgaben, inklusive der Rechungen aus dem Lebensmittelgeschäft, und versuchen dort einzusparen, wo es möglich ist. Manchmal hilft es, die Produkte in verschiedenen Supermärkten zu vergleichen, um zu ermitteln, wo man am günstigsten einkauft. Das gilt übrigens auch für größere Teile wie Möbelstücke. Hier stecken häufig gewaltige Preisspannen drin. 

5. Budgets für den langen Atem

Mysterious Woods by Pixers Scandinavian
Pixers

Mysterious Woods

Pixers

Kaufen wir eigentlich fröhlich drauflos oder setzen wir uns monatliche Budgets? Wenn dem nicht so ist, sollten wir einmal versuchen, das umzusetzen. Denn Budgets und deren Kontrolle helfen, unsere Finanzen in Schach zu halten. Tipp: Am besten eine Tabelle erstellen, worin wir unsere Einnahmen und regelmäßigen Ausgaben aufführen. Die restliche Summe sollte am Monatsende noch auf dem Konto sein und eignet sich dann für Spareinlagen. 

6. Vor dem Einkaufen planen

Virginia Water Apartment - Surrey Modern Bedroom by Bhavin Taylor Design Modern
Bhavin Taylor Design

Virginia Water Apartment—Surrey

Bhavin Taylor Design

Was spektakulär aussieht , muss nicht gleichzeitig teuer sein. Das nächste Bild ist ein gutes Beispiel dafür. Zwar haben wir es hier mit einer außergewöhnlichen und opulenten Optik zu tun, kostspielig war das Design aber nicht. Mit ein wenig Kreativität oder Hilfe eines Fachmanns lassen sich Zimmer mit wunderschöner Ästhetik einrichten, die aber trotzdem nicht viel kosten.

7. Sparziele setzen

Ziele, und damit sind am besten die gemeint, die man zu Papier bringt, helfen immer unser Monats- oder Jahresbudget zu organisieren. Steht ein größerer Urlaub auf der Liste? Dann sollten wir neben dem Reiseziel unsere Erwartungen dazu aufschreiben: Die Art der Unterkunft, das Verkehrsmittel oder die Tagesausflüge gehören dazu. So lässt sich leichter kalkulieren, wieviel Geld wir einplanen sollten. 

8. Strom sparen

Wir können uns gar nicht vorstellen, wieviel unnötigen Strom wir jeden Tag im Haus verbrauchen. Stimmt nicht? Leider doch! Das beginnt zum Beispiel damit, dass wir viele unserer Geräte im Stand-by-Modus lassen. Das zieht permanent Strom, was sich in der Rechnung niederschlägt. Und im Kochrezept steht, dass der Ofen vorgeheizt werden soll? Das ist Unfug. Auch ohne das ist noch jeder Kuchen und jeder Braten fertig geworden. 

9. Am Ende steht die Belohnung

Geld zu sparen, bedeutet ja nun nicht, dass wir uns gar nicht, dass wir uns nichts mehr leisten dürfen. Deswegen sollten wir uns nach einigen Monaten des Sparens auch belohnen. Wir werden sehen, dass es sich gelohnt hat, unser Geld nicht hier und dort für Kleinigkeiten auszugeben. Dann ist vielleicht sogar ein Möbelstück im Rahmen, das etwas teurer ausfallen darf. 

Modern Houses by Casas inHAUS Modern

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!