Vor- und Nachteile von einem Bad en suite

Sabine Neumann Sabine Neumann
FischerHaus GmbH & Co. KG Colonial style bedroom
Loading admin actions …

In anderen Ländern, wie zum Beispiel den USA, gehört ein Bad en suite zum Standard in Häusern und auch hierzulande wird die Kombination aus Schlaf- und Badezimmer immer beliebter. Der Ausdruck „en suite“ leitet sich vom Französischen ab und bedeutet so viel wie „im Zimmer“, womit gemeint ist, dass das Badezimmer direkt mit dem Schlafzimmer verbunden ist. Es gibt also nicht mehr nur ein Familienbad, zu dem alle Familienmitglieder vom Flur aus Zugang haben, sondern jeder Schlafraum hat ein eigenes Bad. Ob man dieses durch eine Tür, halbe Wände oder Raumteiler vom rechtlichen Zimmer abtrennt, ist Geschmacksache. Wir zeigen euch die Vor- und Nachteile dieser immer beliebter werdenden Badgestaltung.

Die Kombination von Badezimmer und Schlafzimmer

Was ist eine Suite? Einfach ausgedrückt: ein Badezimmer im Schlafzimmer. Eine Badewanne oder eine Dusche im Badezimmer? Könntet ihr euch das vorstellen? Bevor wir auf die grundsätzlichen Vor- und Nachteile von dieser Kombination eingehen, müsst ihr natürlich entscheiden, ob euch dieser Stil grundsätzlich gefällt. Auch hier können unsere en suite Wohnbeispiele helfen und Inspiration geben. Das Bad en suite kann nämlich sehr ansprechend gestaltet werden. Ob mit einer Tür oder einem Raumteiler getrennt oder komplett integriert – möglich ist vieles! Auf diese Weise könnt ihr euch schon einmal vorab einen Überblick verschaffen.

Wenn ihr weitere Tipps in Bezug auf die moderne Badezimmergestaltung wünscht, legen wir euch auch dieses Ideenbuch ans Herz, in dem es um die Möglichkeiten fugenloser Bäder geht. Schaut am besten gleich rein!

Vorteil 1: Großzügiges Raumgefühl

En suite-Badezimmer, die direkt ins Schlafzimmer integriert beziehungsweise nur durch eine Glasscheibe oder halbe Wände vom Schlafbereich getrennt sind, machen optisch eine Menge her, vermitteln eine luxuriöse Atmosphäre und lassen ein großzügiges, weitläufiges Raumgefühl entstehen, das in modernen Häusern generell gewünscht wird. Das Schlafzimmer wird nicht nur optisch, sondern tatsächlich vergrößert und zum ganz privaten Wellnessbereich.

Vorteil 2: Kurze Wege

Ein unschlagbarer Vorteil, den man genießt, wenn man sich für ein Bad en suite entscheidet, sind die kurzen Laufwege, die damit verbunden sind. Ein sehr praktischer Aspekt, der eindeutig für dieses Wohnkonzept spricht. So kann man morgens direkt vom Bett in die Dusche fallen und auch abends ist der Weg vom Zähneputzen in die kuscheligen Kissen nicht mehr so weit. Besonders komfortabel ist dieses Konzept natürlich immer dann, wenn man mal nachts raus muss.

Vorteil 3: Eigenes Bad

Nicht von der Hand zu weisen ist auch dieser Pluspunkt: Hat jedes Schlafzimmer ein eigenes, direkt angeschlossenes Badezimmer, kommen sich die einzelnen Familienmitglieder nicht mehr in die Quere. Morgens ist die ganze Familie schneller fertig und generell kann sich jeder so viel Zeit im Bad lassen, wie er möchte – und dabei auch so viel Chaos anrichten, wie er will. Haare im Waschbecken, nicht zugedrehte Zahnpastatuben und die Frage, wem wie viel Platz im Regal zusteht, sind so keine Streitpunkte mehr.

Nachteil 1: Angst um die Privatsphäre

Das Argument, das von den Gegnern des En suite-Konzepts am meisten genannt wird, ist die Angst um die Privatsphäre. Denn wer möchte sich schon gerne beim Duschen oder sogar beim Toilettengang wie auf dem Präsentierteller fühlen? Da stellt sich die Frage, wie viel Offenheit und Transparenz einer Partnerschaft in dieser Hinsicht wirklich guttut. Die Lösung dieses Problems: Den Grundriss clever planen, raffinierte Wände einsetzen und eventuell mit (Schiebe-)Türen arbeiten, damit die Privatsphäre im Bad gewahrt bleibt. Hilft übrigens auch gegen Gerüche, die man nicht unbedingt im Schlafzimmer haben will.

Nachteil 2: Gefahr der Feuchtigkeitsbildung

Ein weiterer Nachteil des in das Schlafzimmer integrierten Bades ist die Gefahr der Feuchtigkeitsbildung. Deshalb sollte man sich bei der Badezimmerplanung unbedingt von Experten beraten und unterstützen lassen und auf wichtige Aspekte wie ausreichend Luftaustausch und eine gute Isolierung achten. Auch die Materialien, die sowohl im Bad- als auch im Schlafbereich eingesetzt werden, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Noch mehr Inspiration zum Thema findet ihr in diesem Artikel.

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!