12 fantastische Schlafzimmer im Miniformat

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

12 fantastische Schlafzimmer im Miniformat

Sabine Neumann Sabine Neumann
Modern Bedroom by 4ma projekt Modern
Loading admin actions …

Euer Schlafzimmer ist winzig klein und ihr wisst nicht so recht, wie ihr es so einrichten könnt, dass es sowohl gemütlich als auch funktional und stylish rüberkommt und noch dazu euren persönlichen Stil widerspiegelt? Dann seid ihr hier goldrichtig, denn wir haben uns bei unseren Experten umgeschaut und euch zwölf inspirierende Ideen mitgebracht, mit denen das Mini-Schlafzimmer zur absoluten Wohlfühloase wird.

1. Symmetrie ist Trumpf

Ein kleines Schlafzimmer wirkt großzügiger, strukturierter und ansprechender, wenn es symmetrisch aufgebaut ist. Gerade in diesem Raum ist das super einfach: Das Bett kommt in die Mitte, rechts und links davon Nachttische, Lampen und Bilder – fertig ist der gemütliche Wohlfühlraum.

2. Perfekt angepasst

In kleinen Räumen zählt jeder Zentimeter. Deshalb empfiehlt es sich, auf maßgeschneiderte Möbel zu setzen, die jede Ecke und jeden Winkel optimal ausfüllen und nutzen. Das Bett, das perfekt zwischen die Wände passt, nimmt möglichst wenig Platz weg und stellt eine heimelige Schlafkoje dar, in der man sich rundum wohl und sicher fühlt.

3. Weiß im Fokus

Je kleiner der Raum, desto heller sollten die Farben sein, die in ihm dominieren. Mit strahlendem Weiß an Wänden, Decke und Möbeln wirkt das Mini-Schlafzimmer optisch größer, heller und freundlicher.

4. Praktische Möbel

Praktische Möbel sind das A und O in kleinen Zimmern. Gerade im Schlafzimmer lässt sich jede Menge Stauraum und Ablagefläche herausholen, wenn man mit cleveren Möbellösungen arbeitet—von Schubfächern unter dem Bett bis hin zu Kopfteilen, die als Nachttisch und Bücherregal dienen.

5. Accessoires geschickt einsetzen

Nur weil ein Raum klein ist, heißt das noch lange nicht, dass man auf Accessoires und Deko komplett verzichten müsste. Allerdings sollte man sich auf das Wesentliche beschränken, das Zimmer nicht überladen und lieber auf wenige ausgewählte Stücke setzen anstatt auf ein buntes Sammelsurium von unnötigem Nippes.

6. In die Höhe denken

Fehlt es einem Raum an Grundfläche, muss man sich Alternativen suchen. Zum Beispiel in der Vertikalen. Besonders Schlafzimmer mit hohen Decken eignen sich hervorragend für Stauraummöglichkeiten an den Wänden, die keinen Bodenkontakt haben, aber dennoch ihren Zweck erfüllen.

7. Die persönliche Note

Wie bereits erwähnt, sollte man es mit Deko und Accessoires im kleinen Schlafzimmer nicht übertreiben. Trotzdem ist die persönliche Note natürlich sehr wichtig. Schließlich wollen wir uns in diesem Raum besonders wohl und geborgen fühlen. Deshalb umgeben wir uns gerne mit Lieblingsbildern oder Fotos von Lieblingsmenschen an der Wand, mit Lieblingsfarben und selbstgemachten Kunstwerken.

8. Licht und Luft

Scandinavian style bedroom by sreda Scandinavian

Licht und Luft sind entscheidende Faktoren in jedem Schlafzimmer. Frische Luft sorgt für den Wohlfühlfaktor und einen gesunden Schlaf, während Licht mal ausdrücklich erwünscht und mal absolut fehl am Platze ist – je nach Tageszeit. Deswegen sind große Fenster zwar toll, sollten aber für eine erholsame Nachtruhe unbedingt entsprechend abgedunkelt werden können.

9. Kuschelige Stoffe

Ein Schlafzimmer soll gemütlich sein und zum Entspannen einladen. Da dürfen kuschelige Stoffe und Textilien natürlich nicht fehlen. Decken, Kissen und Teppiche kann man auch im winzigsten Schlafgemach nie genug haben.

10. Raffinierte Spiegel

Marylebone Modern Bedroom by LEIVARS Modern
LEIVARS

Marylebone

LEIVARS

Kleine Räume wirken mit großen Spiegeln weitläufiger, heller und luftiger. Das gilt auch für das Schlafzimmer im XS-Format. Ein Schrank mit Spiegelwand zum Beispiel sorgt im Handumdrehen für ein großzügigeres Raumgefühl.

11. Eine Frage der Farbe

Experten empfehlen für das Schlafzimmer möglichst helle, dezente Farben – unabhängig von der Größe. Das heißt aber nicht, dass wir auf unsere ganz persönliche Lieblingsfarbe verzichten müssen. Idealerweise setzen wir sie vor einer ruhigen, neutralen Kulisse auf kleinen Details in Szene.

12. Statements setzen

Ihr wollt in eurem kleinen Schlafzimmer gerne ein starkes Statement setzen? Kein Problem. Auch hier gilt: Sparsam eingesetzt steht mutigen Designideen auch im winzigsten Raum nichts im Wege. In diesem Fall wird die Fototapete an einer Wand zum Eyecatcher, während sich der Rest der Einrichtung dezent zurückhält.

Modern Houses by Casas inHAUS Modern

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!