13 tolle Ideen für eine Küche mit Außenbereich

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

13 tolle Ideen für eine Küche mit Außenbereich

Tobias Weber Tobias Weber
Modern Kitchen by Stefano Dorata Modern
Loading admin actions …

Ein offene Design, welches aus der Küche nicht bloß den Bereich macht, an dem gekocht wird, sondern welches ihn zum Zentrum des sozialen Geschehens macht. Wer liebt es nicht? Moderne Küchen sind heute wichtiger Bestandteil eines ganzheitlichen Etagen-Designs. Doch nicht nur innerhalb des Hauses kann man die Küche mit anderen Bereichen wie dem Wohn- oder Esszimmer verbinden. 

Auch außerhalb der eigenen vier Wände gibt es Raum, der durch die Küche wunderbar erschlossen werden kann. Der Garten zum Beispiel oder die Terrasse. Sogar der Balkon kann eine wunderbare Möglichkeit sein, die Küche gestalterisch zu erweitern. Das geht auch ganz ohne Outdoor- oder Gartenküche. Wir haben heute für euch 13 wundervolle Gestaltungs-Ideen, die Sonne, Grün und Natur zurück in eure Küche holen. Schaut gleich mal rein!

1. Die Kaffee-Bar auf dem Balkon

In dieser Küche sind es vor allem die erdigen Töne, welche Wertigkeit und Eleganz ausstrahlen. Man beachte auch das dekorative Mosaik, welches den Arbeitsbereich der Küche fast schon spielerisch erweitert. Umso erstaunlicher aber, was sich nicht im Inneren, sondern hinter der Balkontür verbirgt. Hier herrschen plötzlich helle, warme Töne, die auf einen Plausch bei Kaffee und Kuchen einladen wollen. Stilistisch die perfekte Ergänzung, denn weder Balkon, noch Küche kämen allein so zur Geltung wie sie es gemeinsam im Verbund tun.

2. Spektakulärer Kontrast als Sichtachse

Zweifelsohne eine Küche, deren Gestaltung mit spektakulär noch nicht einmal annähernd beschrieben wäre. Das knallige Design der Küchenzeile sowie der korrespondiere Boden sind ein absolutes Highlight. Gleichzeitig lenkt die Küche den Blick des Besuchers von sich weg und formt eine perfekte Sichtachse. Diese führt allerdings nicht in den Küchenraum hinein, sondern sie führt hinaus—auf den Gartenbereich. Hinter der breiten Glastür befindet sich ein wahres Kleinod aus grünen und türkisen Farbtönen. Der perfekte Kontrast zur Küchengestaltung. Während die Küche aufwühlt, beruhigt das Wasser und das Grün das Gemüt wieder. Was für ein Zusammenspiel.

3. Die Möglichkeiten des Lichts

Große Architekten lassen sich gern von der Schönheit der Natur inspirieren. Nicht anders ist es in dieser Küche geschehen. Zugegeben, hier ist nicht die Natur, sondern das Draußen, genau genommen die Terrasse der Ideengeber für das Raumdesign. Außen wie Innen herrschen helle, neutrale Töne vor, die dafür sorgen, dass beide Räume scheinbar miteinander verschmelzen. 

Der große Durchgang sorgt zudem für viel Tageslicht, dass so ungehindert in die Küche strahlen darf. Gleichzeitig ist es dieses Licht, was den Besucher aus der Küche heraus und auf die Terrasse zieht. Ein gelungenes Beispiel dafür, wie helle Farben und natürliches Licht einen Raum auf sehr effektive Art und Weise größer erscheinen lassen können.

4. In moderner Verbundenheit

Eine moderne Küche mit Kochinsel, die gleichzeitig auch als Theke fungiert. Besonders für quadratisch geschnittene Räume ein bewährtes Konzept. Dennoch fällt an dieser Küche ein Detail besonders auf. Während die Schränke wie auch die Arbeitsflächen eindeutig den modernen Anspruch des Besitzers unterstreichen, sind die Fronten ungewöhnlich warm gestaltet. Ganz besonders aber stellt es eine natürliche Verbindung zu den grünen Wiesen und Bäumen im Garten her.

5. Gestaltungselemente aus dem Außenbereich

Die Backsteinwand. Ein Gestaltungselement, welches man viel stärker draußen als im geschlossenen Raum erwarten würde. Ein interessantes Detail, denn es bereit den Besucher darauf vor, dass die Küche sich nicht nur über das erstreckt, was man innerhalb der vier Wände zu sehen bekommt. Es gibt bereits den Hinweis auf den Außenbereich. Gleiches gilt für die bewusst offen liegenden Rohre der Dunstabzugshaube sowie des Schienensystems an der Decke. Das wirkt zum einen offen, zum anderen verströmt es aber auch den Charakter eines modernen Ateliers. Auf viel kleinerem Raum natürlich.

Ihr könnt euch an der Backsteinwand einfach nicht satt sehen? Dann schaut mal hier: 

6 Backsteinküchen zum Verlieben

6. Die Wand verschwinden lassen

Man überlegt Stunde um Stunde, wie man den Küchenbereich gestalterisch sinnvoll mit dem Außenbereich verbinden könnte? Möglichkeiten hierfür gibt es viele. Wie bei so manchem Vorher/Nachher-Projekt hilft es manchmal enorm, den Raum komplett umzudenken. Warum also nicht einfach die Wand, die Terrasse und Küche voneinander trennt komplett entfernen? Dann steht nichts mehr zwischen ihnen. Für den nötigen Abschluss sorgt dann eine Schiebetür. Dank ihrer breitflächigen Glasfront vergisst man fast, das hier mal zwei Bereich voneinander getrennt gewesen sein sollen. Während die Kinder also draußen spielen, kann die Eltern bequem am Tisch sitzen—und alles gelassen aus der Ferne beobachten.

7. Den Übergang in Szene setzen

Während man sich noch nicht ganz an den Wänden und Lampen dieser modernen Küche satt sehen kann, bemerkt man die schmale Tür am Ende des Raumes. Alle Einrichtungsgegenstände sind auf sie ausgerichtet, so dass sie zum einen alle Blicke auf sich zieht. Zum anderen aber auch, möglichst viel Licht in den Raum lässt. Zudem verfügt die Terrassentür über ein auffälliges Dekorationselement, welches so gar nicht in das moderne Design des Raumes passen mag. 

Der Bogen über der Tür ist die absolute Ausnahmeerscheinung. Es muss sich also um einen wichtigen Bereich der Küche handeln—den man beim Betreten der Küche noch gar nicht so recht erkennen kann. Die Terrasse: Geschickt in Szene gesetzt, ohne wirklich sichtbar zu sein.

8. Auch den Außenbereich offener gestalten

In einer Küche sind mindestens drei Aspekte von großer Wichtigkeit: Raumaufteilung, Stauraum und natürliches Licht. Hat man diese drei Dinge geklärt, geht es daran, das gewählte Design mit Dekor zu verfeinern. Die provenzalisch angehauchte Küche in diesem Beispiel ist der beste Beweis, wie es dann am Ende aussehen kann. Eine echte Traumküche.

Ein Garten hingegen hat ganz andere Ansprüche. Wie aber bringt man diese mit denen einer Küche in Einklang? Und zwar so, dass sich beide gegenseitig harmonisch ergänzen? Die Frage ist leichter zu beantworten, als man denkt. Im Innenraum wie für den Garten gilt: Weniger ist mehr! Niedrigwachsende Sträucher oder Ranken, bunte Blumen, sparsam eingesetzt, sind nicht nur schön anzuschauen, sondern geschickt eingesetzt, wirken sie auch überaus offen und harmonisch.

Übrigens: So ein tolles Design könntet ihr sofort in eurer eigenen Küche haben. Unsere Interior-Designer wissen, wie!

9. Die Natur zurück in die Küche bringen

Während es durchaus Gestaltungselemente gibt, die man in der Küche einsetzen kann, um sie nach außen hin zu öffnen, kann man aber natürlich auch den ganzheitlicheren Weg wählen. Warum also nicht die Natur von draußen hinein in die Küche bringen? Mit natürlichen Werkstoffen wie dem unbehandeltem Palettenholz zum Beispiel? Es verströmt rustikalen Charme genauso wie es das Flair des Rohen und Modernen vermittelt.

Die dekorativ eingesetzten Pflanzen auf dem Fensterbrett unterstützen zudem die Verbindung, die man sofort zu der Welt vor dem Fenster hat. Die Atmosphäre ist frisch und natürlich. Einfach perfekt.

10. Kontraste nach außen verlegen

Wer sich am liebsten außerhalb der eigenen vier Wände aufhält. Wer viel lieber draußen in der Natur ist oder auf der eigenen Veranda als in der Küche. Derjenige ist gut beraten, sich nicht zu verstellen, sondern dies auch in der Gestaltung der Küche zum Ausdruck zu bringen. 

Die farblich akzentuierten Fensterrahmen lenken den Blick sofort von der Inneneinrichtung wieder nach draußen. Eine einzigartige Note und gleichzeitig eine tolle Idee, um alte Rahmen neuen Glanz zu verleihen. Besonders dann, wenn sich das blau des Rahmens so schön im blau des Pools wiederspiegelt.

11. Verbunden und doch eigenständig

Wenn in der Küche Eleganz und Komfort herrschen, dann ist dies manchmal nur schwer auch auf den Außenbereich zu übertragen. Dieser hat oftmals gänzlich andere Voraussetzungen. Warum aber nicht aus der Not eine Tugend machen? Während es im Küchenraum warm und aufwendig ist, darf der Außenbereich gern als stilistischer Kontrast gestaltet werden. Also schlicht modern zum Beispiel. Auf diese Weise kann man zum einen die Küche zwar nach draußen erweitern, aber auch die Eigenständigkeit beider Bereiche noch einmal besonders unterstreichen.

Wer angesichts dieser Küche im wundervollen Landhaus-Stil Lust auf mehr Inspiration hat: Schaut doch mal in unsere Landhaus-Küchen-Rubrik!

12. Leuchtende Farben, die trennen

So schön ein offenes Küchen-Konzept auch ist. Es bedeutet natürlich nicht, dass man alles preis geben muss. Im Alltag gibt es immer wieder mal Momente, in denen es von Vorteil ist, wenn man eine gewisse Privatsphäre währenddessen wahren kann. Während Jalousien dies ganz praktisch gewährleisten, sind es vor allem Vorhänge, die hier ganz wunderbare Dienste tun können. Das Stoff-Design sorgt nicht nur für Trennung, sondern kann durch geschickten Einsatz zudem die perfekte Überleitung zwischen dem Design der Küche sowie der Gestaltung des Außenbereichs sein. Leuchtende Farben wie in diesem Beispiel oder gar geometrische Muster? Vorhänge können jedem Raum ein gewisse Frische verleihen und sind wunderbare Brückenbauer.

13. Kombination und Kontrast

Zum Abschluss gibt es noch mal einen echten Hingucker. Outdoor-Küche oder Gartenküche? Also Küchen, die sich im Außenbereich befinden, davon träumen viele. Aus seiner eigenen Küche jedoch einen Wintergarten zu erschaffen, das hat nicht nur Seltenheitswert, sondern ist zudem eine wunderschöne Idee, die Natur zurück in die Küche zu bringen.

Ebenfalls besonders gut gelungen ist der Kontrast zwischen den modernen Materialien wie Metall, Glas und Beton sowie zur Natürlichkeit des Gartens sowie der hellen Holzfronten. So wirkt die Küche einerseits sehr klar strukturiert und modern, verströmt aber auch etwas sehr herzliches. Und wie man sehen kann: Der Tisch ist bereits gedeckt. Wer würde sich hier nicht gern dazu setzen?

Modern Houses by Casas inHAUS Modern

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!